Herz und Gefäße
Kreislauflabor/Untersuchungszimmer (Obergeschoss)

Hier finden u.a. folgende Untersuchungen statt:

  • 12-Kanal Ruhe-Elektrokardiogramm (EKG)
  • Belastungs-EKG (Fahrrad-Ergometrie), gegebenenfalls mit Sauerstoffmessung (transcutan) oder Blutgasanalyse
  • Langzeit-EKG 
  • automatische Langzeit-Blutdruckmessung

  • Ruhe-Elektrokardiogramm (EKG, 12-Kanal):

    Das EKG zeichnet die natürliche elektrische Aktivität des Herzens auf. Die Herzarbeit läßt sich hierduch indirekt beurteilen. Durch das schmerzlose Anlegen von Elektroden an der Hautoberfläche können die Herzströme sichtbar gemacht werden. So kann man innerhalb weniger Minuten ein genaues Bild über den aktuellen Herzrhythmus und auch evtl. Durchblutungsstörungen erlangen und so eventuelle Störungen erkennen.

    Belastungs-EKG = Ergometrie

    Beim Belastungs-EKG wird der Patient kontrolliert stetig steigend belastend. Dabei werden kontinuierlich EKG, Blutdruck und gegebenenfalls auch Sauerstoffgehalt im Blut kontrolliert. In den meisten Fällen erfolgt die Untersuchung auf einem Gerät, das einem Fahrrad-Heimtrainer ähnelt. Alternativ kommt auch ein Laufband in Betracht.

    Diese Untersuchung dient dem Erkennen von belastungsabhängigen Durchblutungsstörungen am Herzen, dem Blutdruckverhalten unter Belastung, Herzleistungsschwächen und Störungen der Sauerstoffversorgungen, die teilweise erst unter Belastung auftreten.

    Langzeit-EKG und Langzeit-Blutdruckmessung:

    Die Geräte zeichnen die jeweilige Funktion über einen ganzen Tag auf. Da diese in der Regel längerfristig verplant sind, bitten wir Sie, uns die Geräte bis 9:00Uhr am folgenden Morgen zurückzubringen, damit nachfolgende Patienten pünktlich neu versorgt werden können. Bei Auftragsleistungen für andere Kollegen erfolgt eine Befundberichterstellung in der Regel am Tage der Abgabe und Auswertung

    Als Patient sollten Sie während der Untersuchung einen möglichst normalen Tagesablauf (mit Außnahme von Duschen oder Schwimmen) gestalten, um repräsentative Ergebnisse zu erhalten.

    zurück
    Internisten bei der St. Johanniskirche - Dr. O. Struck und Dr. Ch. Gade
    nach oben