Leistungen Unser Praxisspektrum

Allgemeine Informationen

Als Fachärzte für Innere Medizin liegen neben der allgemeinen hausärztlichen Versorgung unsere Schwerpunkte in der Behandlung von Patienten, die an Erkrankungen der inneren Organe leiden. Zum Beispiel:

  • Herzerkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Durchblutungsstörungen
  • Lungen- und Atemwegserkrankungen incl. Allergien
  • Magen–Darmerkrankungen
  • Lebererkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Rheumaerkrankungen
  • Erkrankungen des Blutes und des Immunsystems

  • In unserer Gemeinschaftspraxis können wir Sie umfassend untersuchen. Unser Anspruch ist es, eine breite hausärztliche Betreuung auf fachärztlichem Niveau zu gewährleisten. Angefangen von einer ausführlichen Vorsorgediagnostik bis hin zu detailierten Untersuchung der inneren Organe zur Abklärung Ihrer Beschwerden bieten wir hierzu unten genanntes breites Leistungsspektrum an. Wir erörtern Ihnen die Untersuchungsergebnisse ausführlich und übermitteln sie gegebenenfalls zuweisenden Ärzten. Wenn nötig bieten wir Ihnen eine breite Palette therapeutischer Möglichkeiten an bzw. beraten Sie, ob Sie noch andere Fachärzte oder Spezialisten aufsuchen sollten.

    Sollten Sie von einem anderen Kollegen zu weiterführender internistischer Diagnostik überwiesen worden sein, bedenken Sie bitte, daß wir nur beratend tätig werden. Ihr Hausarzt wird einen umfassenden Bericht umgehend nach Abschluß der Untersuchungen erhalten und die darin empfohlenen therapeutischen Empfehlungen mit Ihnen besprechen.

    Unsere Praxis verfügt mit Frau Struck über eine Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis (VERAH) und nichtärztliche Praxisassistentin (NäPA). Dabei handelt es sich um eine umfassende Zusatzqualifizierung. Ziel ist es, die Praxis als Ort der Versorgung zu stärken. Die NäPA/VERAH entlastet die Ärzte durch hochqualifizierte Unterstützungsleistungen. Sie absolviert nach Delegation des Arztes selbständig Hausbesuche und sichert so die qualitativ hochwertige ambulante Versorgung.

    Ultraschall/Sonographie

  • Bauchorgane und ableitende Harnwege
  • Schilddrüse und Halsweichteile 
  • Brustkorb
  • Herz (Echokardiographie)
  • Gefäße (Farbdopplersonographie):
    • - hirnversorgende Gefäße, z.B. Halsschlagader
    • - Körperstammgefäße wie z.B. Aorta
    • - Nierenarterien
    • - Arterien und Venen der Extremitäten (Arme/Beine)

    weitere Informationen
  • Herz und Gefäße

  • 12-Kanal Ruhe-EKG (Elektrokardiogramm)
  • Belastungs-EKG (Ergometrie) gegebenenfalls mit Sauerstoffmessung/Blutgasanalyse
  • Langzeit-EKG und automatische Langzeit-Blutdruckmessung
  • Ultraschall von Herz und Gefäßen

  • weitere Informationen

    Lungenfunktion

  • Spirometrie (einfache Lungenfunktionsprüfung, auch bei Kindern möglich)
  • erweiterte Lungenfunktionsprüfung (Bodyplethysmographie)
  • Sauerstoffmessung (Pulsoxymetrie), Blutgasanalyse

  • weitere Informationen

    Allergologie

    Allergietests

    Es können unterschiedlichste Allergie getestet werden u.a. Pollen, Hausstaubmilben, unterschiedliche Tiere, Schimmelpilze, Nahrungsmittel, Insektengifte usw. Dazu führen wir durch:

  • Hauttest (Pricktest)
  • Bluttest („RAST“, spezifisches Immunglobulin E)
  • Provokationstest

  • spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung, „Allergie-Impfung“)

    weitere Informationen

    Schlafmedizin

  • Ambulante Diagnostik schlafbezogener Atmungsstörungen („Schnarch-/Apnoediagnostik“)
  • Heimbeatmungskontrolle

  • Bei manchen Patienten besteht der Verdacht einer sog. schlafbezogenen Atmungsstörung. Diese äußert sich oft durch Tagesschläfrigkeit, Müdigkeit, Konzentrationsmängeln, Einschlafneigung usw. Zur weiteren Abklärung z.B. des Schnarchens, nächtlicher Atempausen und/oder einem nicht erholsamen Schlaf bieten wir ein ambulantes Screening an, die sog. „kardiorespiratorischen Polygraphie“. Zur Durchführung dieser Diagnostik bekommen Sie von uns ein kleines Meßgerät mit nach Hause. Sie dürfen also in Ihrem eigenen Bett schlafen, während die Atembewegungen, evtl. Schnarchen, Pulsfrequenz, Sauerstoffgehalt usw. registriert werden. Am Folgetag werden die Ergebnisse durch uns ausgewertet und im Verlauf mit Ihnen besprochen. Sollte sich weiterer Klärungsbedarf ergeben, werden wir Sie diesbezüglich Beraten und gegebenenfalls an ein Schlaflabor überweisen

    Vorsorge

  • Allgemeine Vorsorgeuntersuchung, Gesundheitsvorsorge („check-up 35“)
  • Krebsvorsorge beim Mann
  • Hautkrebsscreening (Früherkennung)
  • ausgewählte IGeL (individuelle Gesundheitsleistungen): Arteriosklerose-Vorsorge, Sportmedizinische Untersuchung mit Laktattest
  • Jugendarbeitsschutzgesetz-Untersuchungen
  • Tauglichkeitsuntersuchungen, Atemschutz/Feuerwehr (G26)
  • sportmedizinische Leistungstestungen mit besonderer Berücksichtigung des fachärztlichen cardiopulmonalem Schwerpunkts
  • Vorsorge-Impfungen gemäß STIKO (ständige Impfkommission)

  • weitere Informationen

    Impfungen - Reiseimpfberatung

  • Qualifizierte Impfberatung und Durchführung von Schutzimpfungen in allen Altersgruppen für In- und Ausland
  • Beratung gemäß regelmäßig aktualisierter Empfehlungen namenhafter Zentren wie u.a. das CRM (Centrum für Reisemedizin), Auswärtiges Amt, Weltgesundheitsorganisation, Empfehlungen der ständigen Impfkommission.

  • weitere Informationen

    Labordiagnostik

  • Umfassende Labordiagnostik (Blut, Urin, Stuhlproben etc.)
  • Ein Aktulabor wesentlicher Parameter ist sofort in der Praxis möglich
  • Bestimmung der Blutgerinnbarkeit in der Praxis (INR-Messung, z.B. bei Marcumar-Patienten)
  • Blutzuckerselbstmessung incl. Schulung

  • weitere Informationen

    Patientenschulung

  • Gerinnungsselbstmessung (INR-Messung) bei Marcumartherapie (SPOG)
  • Bluthochdruckschulung (HBSP)
  • Asthma-/COPD-Schulung (NASA/COBRA)
  • Qualifizierte Tabakentwöhnung
  • insulinpflichtiger Typ 2-Diabeter und nichtinsulinpflichtiger Typ 2-Diabetiker
  • Insbesondere unsere Asthma- und COPD-Schulungen finden regelmäßig in Kleingruppen an zwei Terminen statt. Die Unkosten werden durch die Krankenkassen getragen (DMP-Programm). Sollten Sie Interesse haben, sprechen Sie uns gern an, wir laden Sie dann persönlich und unverbindlich zur nächsten freien Schulung ein.


    Die nächsten Asthma- und COPD-Schulungen sind für den April 2016 geplant.

    Internisten bei der St. Johanniskirche - Dr. O. Struck und Dr. Ch. Gade
    nach oben